Fehlermeldungen des Beckhoff Lizenzservers

Die Handhabung des License Request File wird vom Beckhoff Aktivierungsserver automatisch durchgeführt und ein entsprechendes License Response File erstellt. Dieses wird dem Kunden dann per E-Mail zugeschickt.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über mögliche Fehlermeldungen des Beckhoff Aktivierungsservers und bietet entsprechende Hilfestellung in Form von Handlungsanweisungen.

Error ID

Erklärung

Handlungsanweisung

999

Die in der Request-Datei angeforderte Anzahl an Lizenzen eines Produkts steht für die angegebene Auftragsnummer nicht mehr zur Verfügung.

Stellen Sie sicher, dass Sie die korrekte Anzahl an Lizenzen bestellt und diese nicht bereits auf anderen Geräten aktiviert haben.

Stellen Sie sicher, dass Sie keine Lizenzen im License Request File aufgeführt haben, die nicht im Auftrag enthalten sind. Das License Request File ist ein XML-File und kann ohne weiteres mit geeigneten Editoren, z. B. notepad++, geöffnet werden.

Bei allgemeinen Fragen zu Ihrem Auftrag kontaktieren Sie Ihren Beckhoff Vetriebs-Ansprechpartner und beziehen sich hierbei direkt auf die Beckhoff Auftragsnummer.

Sollte dem Lizenzierungsversuch ein Hardwareaustausch zugrunde liegen, so wenden Sie sich an den Beckhoff Service.

1000

Die in der Request-Datei angegebene Auftragsnummer existiert nicht.

Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Auftragsnummer im Feld License ID verwendet haben. Erzeugen Sie daraufhin erneut eine TwinCAT-3-Request-Datei und senden Sie diese an tclicense@beckhoff.com. Bei allgemeinen Fragen zu Ihrem Auftrag kontaktieren Sie Ihren Beckhoff Vetriebs-Ansprechpartner und beziehen sich hierbei direkt auf die Beckhoff Auftragsnummer (VExxxx).

1100

Die in der Request-Datei angeforderten Lizenzen sind nicht in der angegebenen Auftragsnummer enthalten.

Stellen Sie sicher, dass Sie nur Lizenzen in der Request-Datei anfordern, die Sie auch wirklich bestellt haben. Bei Fragen kontaktieren Sie Ihren Beckhoff Vetriebs-Ansprechpartner und beziehen sich hierbei direkt auf die Beckhoff Auftragsnummer (VExxxx).

1200

In der übermittelten Request-Datei ist keine Auftragsnummer vorhanden.

Erzeugen Sie erneut eine Request-Datei. Stellen Sie hierbei sicher, dass die zu Ihrem TwinCAT-3-Auftrag gehörende Beckhoff Auftragsnummer (VExxxx) im Feld License ID eingetragen wurde.

1300

In der übermittelten Request-Datei ist keine SystemID vorhanden.

Kontrollieren Sie, ob Sie das korrekte Zielsystem eingestellt haben. Erzeugen Sie nach der Einstellung des Zielsystems erneut eine Request-Datei und senden diese an tclicense@beckhoff.com. Erhalten Sie weiterhin diese Fehlermeldung, wenden Sie sich an den Beckhoff Support.

1400

In der übermittelten Request-Datei ist keine Lizenz eingetragen.

Kontrollieren Sie, ob die benötigten Lizenzen in der Registerkarte Order Information aufgeführt sind. Standardmäßig werden dort alle von der TwinCAT 3 Solution benötigten Lizenzen automatisch eingetragen. Sollte dies nicht der Fall sein, so tragen Sie die Lizenzen manuell über die Registerkarte Manage Licenses nach.

1500

Die von Ihnen übermittelte Request-Datei ist nicht lesbar.

Erzeugen Sie über TwinCAT XAE erneut eine TwinCAT-3-Request-Datei und senden diese an tclicense@beckhoff.com. Erhalten Sie weiterhin diese Fehlermeldung, wenden Sie sich an den Beckhoff Support.

Wenn Sie eine Error ID erhalten, welche nicht in der obigen Tabelle aufgelistet ist, versuchen Sie nach einer Wartezeit von ein paar Minuten das Request-File erneut zu schicken.