Betriebssysteme

CE Image update

Um ein Image Update eines BECKHOFF CE Geräts durchzuführen, gibt es zwei Möglichkeiten, abhängig vom Gerätetyp:

 

Wichtig:

Achten Sie darauf, dass Sie das "richtige" CE Image updaten, das auch zu Ihrer Zielplattform passt. !!
Lizenz
 
Achten Sie auf den korrekten Level Ihrer Microsoft CE Lizenz!

Beispiel:
Wenn das CE Gerät mit einem CE5 Lizenzaufkleber ausgeliefert wurde, können Sie alle CE5 Versionen und alle vorherigen Versionen ( wie CE4.1 und CE4.2) benutzen.
Es ist jedoch nicht erlaubt, ein CE6 Image zu benutzen. Dafür ist ein kostenpflichtiges Lizenzupdate erforderlich. Bitte wenden Sie sich dazu an Beckhoff.
 

Inhalt

X86 basierend CX1000 / CX1001 / CX1010 / CX1020 / CX1030
ARM basierend CX9000
ARM basierend CX9001 / CX9010 / CP6608
X86 basierend CP62xx / C60xx

x86 basierend: CX1000 / CX1001 / CX1010 / CX1020 / CX1030

Diese Geräte werden mit einer CF Karte ausgeliefert.
Löschen Sie den alten Inhalt der CF Karte
Kopieren Sie den neuen Inhalt auf die leere CF Karte
OPTIONAL:
Für spezielle Voreinstellungen kopieren Sie die erforderlichen Dateien von nach
\hard disk\RegFiles\Samples\Common \hard disk\RegFiles\
Fügen Sie die CF Karte in das Gerät ein und fahren Sie das Gerät hoch.
Das Gerät wird booten und seine eigene Standard Registry erzeugen (\hard disk\Documents and Settings).
Wenn verfügbar, werden alle Registry Dateien (\hard disk\RegFiles\*.reg) importiert und das Gerät bootet noch einmal.
 
Siehe Artikel
 
 

ARM basierend: CX9000

Diese Geräte werden nur mit einem internen Speicher ausgeliefert.
Sehen Sie dazu auch den Artikel wie ein Imageupdate durchgeführt werden kann.
HINWEIS:
Das Updaten eines CX9000 Geräts ist eine "2-Schritt-Prozedur":
Wenn der zweite Schritt nicht durchgeführt wird, hat das Gerät nur eine extrem begrenzte Funktionalität, z.B. keine "Standard-NTLM-Benutzer", keine "Public Ordner", keine "UPnP Web-Konfigurationsseite" etc.
Erster Schritt:

Das CX9000 Gerät basiert auf einem einzigen 16 MB Flash Modul. Durch ein Update dieses einzigen Flash Moduls mit einem neuen Image wird das Flash Modul formatiert und alle Benutzerdaten und Geräteeinstellungen gehen verloren.

Nach dem Update des neuen Image ist der Ordner \hard disk nahezu leer !
Zweiter Schritt:

Packen Sie alle Ordner und Dateien in \hard disk of device (wie \hard disk\system and \hard disk\UPnP ...)
Benennen Sie den Ordner "\hard disk\Documents and settings" um (z.B. in "oldreg") und starten Sie das Gerät erneut.
Nach dem Reboot erzeugt das Gerät eine neue Standard Registry (\hard disk\Documents and Settings). Löschen Sie nun den alten umbenannten Ordner (Beispiel hier "oldreg")
 
 
OPTIONAL:
Für spezielle Voreinstellungen kopieren Sie die erforderlichen Dateien von nach
\hard disk\RegFiles\Samples\Common \hard disk\RegFiles\
Fügen Sie die CF Karte in das Gerät ein und fahren Sie das Gerät hoch.
Das Gerät wird booten und seine eigene Standard Registry erzeugen (\hard disk\Documents and Settings).
Wenn verfügbar, werden alle Registry Dateien (\hard disk\RegFiles\*.reg) importiert und das Gerät bootet noch einmal.
 
Siehe Artikel
 

ARM basierend: CX9001 / CX9010 / CP6608

Diese Geräte werden mit zwei internen Speichermodulen ausgeliefert.
Sehen Sie dazu auch den Artikel wie ein Imageupdate durchgeführt werden kann.
NOTE:
Das Updaten eines CX9001/CX9010/CP6608 Geräts ist eine "2-Schritt-Prozedur":
Wenn der zweite Schritt nicht durchgeführt wird, hat das Gerät nur eine extrem begrenzte Funktionalität, z.B. keine "Standard-NTLM-Benutzer", keine "Public Ordner", keine "UPnP Web-Konfigurationsseite" etc.
Erster Schritt:

Das Gerät basiert auf zwei 16 MB Modulen. Durch ein Update einer neuen Image Version wird das erste Flash Modul formatiert. Alle Anwenderdaten und Geräteeinstellungen befinden sich weiterhin auf (\hard disk) ! (Dies ist der Unterschied zum CX9000, der nur ein einziges Flash Modul besitzt.)
Zweiter Schritt:

Der persistente Ordner \hard disk\ befindet sich auf dem zweiten Flash Modul.

Wir empfehlen dringend ein Update der Ordner \hard disk\ folders (wie System und UPnP) um ein einheitliches Flashed Image und die korrekten Dateien für das spezifische Image zu besitzen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Inhalte von \system und \UpnP in den Images CE5 und CE6 unterscheiden:

Noch einmal: Führen Sie immer ein komplettes Update durch. 1.) FlashIimage and 2.) Update \hard disk\components

Packen Sie alle Ordner und Dateien in \hard disk of device (wie \hard disk\system and \hard disk\UPnP ...)
Benennen Sie den Ordner "\hard disk\Documents and settings" um (z.B. in "oldreg") und starten Sie das Gerät erneut.
Nach dem Reboot erzeugt das Gerät eine neue Standard Registry (\hard disk\Documents and Settings). Löschen Sie nun den alten umbenannten Ordner (Beispiel hier "oldreg")
OPTIONAL:
Für spezielle Voreinstellungen kopieren Sie die erforderlichen Dateien von nach
\hard disk\RegFiles\Samples\Common \hard disk\RegFiles\
Fügen Sie die CF Karte in das Gerät ein und fahren Sie das Gerät hoch.
Das Gerät wird booten und seine eigene Standard Registry erzeugen (\hard disk\Documents and Settings).
Wenn verfügbar, werden alle Registry Dateien (\hard disk\RegFiles\*.reg) importiert und das Gerät bootet noch einmal.
 
Siehe Artikel
 


x86 basierend: CP62xx / C69xx

Diese Geräte werden mit einer CF Karte ausgeliefert.
Löschen Sie den alten Inhalt der CF Karte
Kopieren Sie den neuen Inhalt auf die leere CF Karte
WICHTIG:
Abhängig von Ihrem Gerät (CP62xx oder C60xx) und der Bildschirmauflösung kopieren Sie eine Datei in den Ordner \hard disk\Regfiles !
 
Wenn dieser Schritt nicht vorgenommen wird, wird Ihr Gerät zyklisch booten oder das Gerät wird eine fehlerhafte Usershell anzeigen.
 

Beispiel:

CP62xx mit einer Bildschirmauflösung von 800*600:
Kopieren von: \hard disk\RegFiles\Samples\CP62xx\CP62xx_Resolution_800_600.reg
Kopieren nach: \hard disk\RegFiles\CP62xx_Resolution_800_600.reg

CP69xx mit einer Bildschirmauflösung von 1024*768:
Kopieren von: \hard disk\RegFiles\Samples\C69xx\C69xx_Resolution_1024_768.reg
Kopieren nach: \hard disk\RegFiles\C69xx_Resolution_1024_768.reg
Fügen Sie die CF Karte in das Gerät ein und fahren Sie das Gerät hoch.
Das Gerät wird booten und seine eigene Standard Registry erzeugen (\hard disk\Documents and Settings).
Wenn verfügbar, werden alle Registry Dateien (\hard disk\RegFiles\*.reg) importiert und das Gerät bootet noch einmal.
 
Siehe Artikel